1. Mannschaft

Glänzender Jahresabschluss: Zweite triumphiert mit 7:1-Spektakel im letzten Heimspiel 2023

Die Borussen-Zweite gewinnt im letzten Spiel des Jahres mit 7:1 gehen die SpVgg Jackerath/Operthen.

„Dieser Sieg ist von enormer Bedeutung für uns. Lange haben wir darauf gewartet und jetzt können wir mit einem guten Gefühl und positiver Stimmung in die Winterpause gehen“, äußerte sich ein erleichterter Trainer Damian Nießen, „Die Einstellung hat bereits in den vergangenen Spielen gestimmt und heute haben wir endlich die Tore erzielt, die uns zuletzt gefehlt haben. Das Spielglück war endlich auf unserer Seite.“

Die Zuschauer erlebten zunächst eine ausgeglichene Begegnung, doch mit dem Treffer zum 1:0 in der 23. Minute versetzte die Borussia sich in einen wahren Rausch. Robin Preuß spielte einen präzisen Diagonalball auf Kerim Karahatil, der geschickt nach innen kurvte und von der Strafraumgrenze aus unhaltbar abschloss. In der 31. Minute verwandelte Kerim Karahatil seine Ecke direkt zum 2:0. Nur zwei Minuten später folgte ein ähnlich beeindruckender Eckstoß von Robin Preuß, der von einem jackerather Spieler ins eigene Tor gelenkt wurde – 3:0 (33.). Doch die Mannschaft war noch nicht satt. Kurz darauf befand sich Emircan Ezengin zur richtigen Zeit am richtigen Ort und schob den Ball überlegt zum 4:0 ein (37.). Wieder war es Kerim Karahatil, der kurz vor der Pause eine weitere Ecke direkt verwandelte und den Halbzeitstand auf 5:0 erhöhte (42.).

Nach dem Seitenwechsel gaben sich die Gäste trotz des Rückstands nicht auf. Die Schwarz-Weißen kehrten genauso fokussiert aus der Kabine zurück wie vor der Pause. In der 51. Minute erhöhte Robin Preuß auf 6:0. Zehn Minuten später erzielte Mühlheims das verdiente 6:1 für die Spielvereinigung. In der 78. Minute besiegelte Robin Preuß nach Vorarbeit von Karahatil den 7:1 Endstand.

Es war insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung.
Besonders erwähnenswert sind zwei faire Gesten der Jackerather. Nachdem der Schiedsrichter einen Einwurf und einen Elfmeter für die Gäste gepfiffen hatte, korrigierten diese die Entscheidung und verzichteten auf beides.


Aufstellung: Vogel – Lozano, Mo Türkmen, Pickartz, Jansen – Johnen, Ali Türkmen – Karahatil, Musa Türkmen, Ezengin – Preuß
Tore: 1:0 Karahatil (23.), 2:0 Karahatil (31.), 3:0 Corsten (33., ET), 4:0 Ezengin (37.), 5:0 Karahatil (42.), 6:0 Preuß (51.), 6:1 Mühlheims (61.), 7:1 Preuß (78.)
Gelbe Karten: Pickartz (28.) / Corsten (58.)
Schiedsrichter: Mateusz Marszalek (Aldenhoven)